Buchrezension | Unter der Drachenwand

Die vielen Stimmen des Krieges Ein junger Wehrmachtssoldat auf Genesungsurlaub, eine frisch verheiratete „Reichsdeutsche“ mit ihrem Neugeborenen, eine verschickte Mädchenschulklasse mit ihrer seltsam schweigsamen Lehrerin und ein von der Freiheit träumender „Brasilianer“ – sie alle kommen im Jahr 1944 am Mondsee zusammen. Und warten, wohlwissend, dass sie nie dazu in der Lage sein werden, all…